Am 19.5.19 fand die Reihe "Waldems erleben" in Bermbach statt .

Obwohl das Wetter an diesem Sonntag eher zum gemütlichen Sonnen auf der heimischen Terasse einlud, waren gut 30 Waldemser zur Sängerhalle gekommen, um an dem Spaziergang durch Bermbach teilzunehmen. In Vertretung des Vorsitzenden Raoul Nägele begrüßte Julia Hies die Anwesenden und erklärte kurz die geplante Route. Raoul kam kurz darauf dazu.

Zu Beginn berichtete Norbert Mohr als 1. Vorsitzender des Männergesangvereins Bermbach, von der aktuellen Situation im Verein. Die Sängerhalle sei in die Jahre gekommen und durch den fehlenden Nachwuchs im Verein sei es immer schwieriger in Eigenleistung nötige Reparaturen tätigen zu können.
Be einem Rundgang durch die Halle konnten die Besucher selbst sehen, was nötig wäre.


Die vergangenen Jahre hatte der Verein unzählige Stunden und Euro in die Renovierung und Verschönerung der Halle investiert. Von Seiten der anwesenden Gemeindevertreter zeigte sich Verständnis und Gesprächsbereitschaft. Besonders der Fraktionsvorsitzende Joachim Nickel betonte, bei Gesprächswunsch des Vereins ein offenes Ohr zu haben.

Am neuen Grünschnittplatz berichtete Markus Hies erst zu den neu angelegten Grünschnittplätzen in der Gemeinde und dann vom geplanten Baugebiet in Bermbach. Vom Platz hinter dem Friedhof aus konnte man gut zu dem geplanten Gebiet hochschauen. In der Woche von Christi Himmelfahrt ist der Beginn der Erschließung des Gebiets geplant.

Danach machte man einen Stop am öffentlichen Spielplatz von Bermbach. Hier berichtete Julia Hies, dass sie mit anderen Müttern gemeinsam auf verschiedenen Wegen Spenden und Zuschüsse gesammelt habe um einen alten Spiel-Traktor für kleine U3-Kinder zu ersetzen. Diese Aktion sei fast "ein Selbstläufer" gewesen, so dass zum Schluss ein ganzer Zug, eine Wippe und eine kleine Schaukel gekauft werden konnten.

Durch die Engstelle im Idsteiner Weg ging es Richtung Sporthalle des Turnverein Bermbach. Hier wartete schon Mustafa Dönmez als Vertreter des TVB. Auch Manfred Liebchen, der mitlief, konnte einiges zu der Turnhalle und den Aktivitäten des Vereins, berichten.
Nicht nur zur Geschichte der Halle und dem späteren Anbau erfuhren die Waldemser hier etwas, sondern auch , dass es einen Schießstand versteckt in der Wand der alten Halle gibt. Auch wo die kleine Tür hinführt, bzw. dass es einen alten Vereinsraum über der kleinen Halle gibt, wußte sicher nicht jeder der Anwesenden.

Der Rückweg führte über die teilweise nicht erschlossene Strasse "Am Stockborn".
Abschluss war auf dem neu gestalteten Dorfplatz. Hier hat in den letzten Monaten die Bürgergruppe Bermbach zwei Sitzgruppen und eine neue Bank mit Tischen um den Baum rum gebaut. Auch der Brunnen am Dorfplatz erstrahlt in neuem Glanz.

Wir bedanken uns bei den Vereinen und ihren begleitenden Personen, sowie bei unseren "Wanderern" für einen tollen Sonntagmittag!

Wir freuen uns auf eine neuen Termin von "Waldems erleben" im nächsten Jahr!

« Waldems erleben in Bermbach Neue Vorsitzende bei der CDU Waldems »